Web

 

KDE 2 alias "Kopernicus" ist fertig

24.10.2000
Mit "Konqueror" und "KOffice"

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wie das vielköpfige Entwicklerteam mitteilt, steht seit heute die neue grafische Linux-Oberfläche "KDE 2" alias "Kopernicus" zum Download bereit. Die wohl herausragendste Neuigkeit - aber das den Betatestern zu erzählen hieße Eulen nach Athen zu tragen - ist wohl der "Konqueror", eine Kombination aus Datei-Manager und Webbrowser. Außerdem enthält Kopernicus das erste Release der Open-Source-Bürosuite "KOffice", die angelehnt an populäre kommerzielle Alternativen aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, einem (Vektor-)Illustrationsprogramm, einem Präsentationsprogramm sowie einer Anwendung für Diagramme und Charts besteht. Voraussetzung für die Installation ist Trolltechs GUI-Toolkit "Qt" in einer Version ab 2.2.1. Eine Reihe prominenter Linux-Distributoren, darunter auch die Nürnberger Suse

AG, wird KDE 2 zum neuen Standard ihrer Softwarepakete machen. Weitere Details finden sich in der offiziellen Pressemitteilung von KDE.