Ratgeber Karriere

Perspektiven im Mittelstand

Karriereratgeber 2018 – Adina Hellriegel, ATOSS Software AG

21.02.2018
Vom 21. Februar bis zum 6. März 2018 beantwortet die Münchnerin Adina Hellriegel Fragen rund um berufliche Perspektiven und Aufstiegschancen in einem mittelständischen Beratungs- und Softwarehaus.

Die Diplomkauffrau Adina Hellriegel verantwortet als Head of Talent Acquisition & Employer Branding bei der ATOSS Software AG europaweit alle Aktivitäten rund um das Recruiting und die Entwicklung der Arbeitgebermarke. Hellriegel hat in ihrer langjährigen Laufbahn vor der ATOSS Software AG bei der Personal- und Managementberatung Kienbaum über fünf Jahre den internen Recruiting-Bereich zu einer Talent-Acquisition-Organisation aufgebaut und Fach- und Führungspositionen in Asien besetzt. Zuletzt war sie für die Rekrutierung der Berater für Accenture verantwortlich und hat dort den Bereich Direct Search aufgebaut und Spezialprojekte geleitet.

Adina Hellriegel ist Head of Talent Acquisition & Employer Branding bei der ATOSS Software AG.
Adina Hellriegel ist Head of Talent Acquisition & Employer Branding bei der ATOSS Software AG.
Foto: ATOSS Software AG

ATOSS Software AG ist ein Anbieter von Consulting, Software und Services für professionelles Workforce Management. Das Unternehmen ist mit mehr als 420 Mitarbeitern an 12 Standorten in Europa vertreten.

Stellen Sie Ihre Fragen an Adina Hellriegel einfach unterhalb dieses Beitrags über unsere Disqus-Kommentarfunktion. Sie werden dann zeitnah beantwortet. (hk)

 

Adina Hell

Guten Tag Herr Kaiser,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Grundsätzlich empfiehlt es sich ca. 3 - 4 Jahre in einer Position/ einem Unternehmen zu bleiben. Wenn natürlich keine Entwicklungsmöglichkeiten bestehen, sollte man in der Tat einen Wechsel in Erwägung ziehen. Bei einem Wechsel in ein größeres Unternehmen werden Sie in der Regel auch mit leicht erhöhten Anforderungen konfrontiert sein. Dies kann z.B. ein höheres Level an Ansprechpartnern auf Kundenseite sein oder auch komplexere Vertriebsprozesse oder Unternehmensstrukturen. Aus meiner Erfahrung sollte man hierfür ein Verständnis haben und idealerweise auch einen Bezug zu diesen Anforderungen bereits in der aktuellen Rolle aufzeigen können (z.B. ähnliche Kundenstruktur / Vertriebsprozesse, etc.).

Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit bereits weiterhelfen. Bitte melden Sie sich jederzeit gern bei weiteren Fragen.

Mit besten Grüßen

Adina Hellriegel

R. Kaiser

Guten Tag Frau Hellriegel,

ich war nach dem Studium zunächst 3 Jahre bei einem mittelständischen Softwarehersteller im Vertrieb tätig – und bin nun seit knapp 2 Jahren bei meinem neuen Arbeitgeber, ebenfalls
im mittelständischen Softwareumfeld. Leider gefällt es mir dort nicht so gut, da das Unternehmen sehr klein ist und eigentlich keine Entwicklungsmöglichkeiten i.S.v. Wachstum etc. bietet.

Halten Sie es für zu früh, wenn ich jetzt schon wieder wechsle? Habe ich Chancen für einen Wechsel in ein größeres Unternehmen?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung & beste Grüße

R. Kaiser

Adina Hell

Guten Tag, ich freue mich über Ihre Fragen.

Beste Grüße

Adina Hellriegel

comments powered by Disqus