Web

 

Kampagne der Filmindustrie gegen Raubkopieren

23.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zuerst hat sie gewarnt, dann gedroht, jetzt versucht die Filmindustrie mit einer neuen Methode, potenzielle Raubkopierer von ihrem unerlaubten Tun im Internet abzuhalten: Sie bittet. Zu diesem Zweck haben die Studios eine Kampagne mit Fernsehspots entworfen. In ihnen weisen Künstler darauf hin, dass ihnen durch die vielen unbezahlten Raubkopien Tantiemen entgehen. (ho)