Web

 

Juniper ist wieder in Kauflaune

02.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Juniper Networks, starker Konkurrent von Cisco bei Core-Routern, hält derzeit Ausschau nach neuen Übernahmekandidaten. Die Akquisitionen, so Konzernchef Scott Kriens gegenüber den Medien, sollen Juniper dabei helfen, weiter mit 30 Prozent pro Jahr zu wachsen.

Zuletzt kaufte Juniper Anfang Februar für rund vier Milliarden Dollar Netscreen Technologies, einen auf Sicherheitstechnologie spezialisierten Anbieter. Dessen VPN- und Firewall-Produkte integrierte Juniper mittlerweile in das eigene Produkt-Portfolio. Bei weiteren Übernahmen sieht Kriens das Unternehmen jedoch nicht auf diesen Bereich beschränkt. So kann sich der Juniper-Vorstandschef durchaus die Übernahme eines VoIP- oder Wireless-Spezialisten vorstellen. Zur Finanzierung einer entsprechenden Akquisition stehen Juniper Barmittel in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar zur Verfügung.

(hi)