Web

 

Junge Menschen nutzen das Web instinktiv

11.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Junge Menschen zwischen 16 und 22 Jahren integrieren das Internet in ihr Leben. Das könnte weitreichende Konsequenzen für die Wirtschaft haben, behauptet Forrester Research in einer Studie mit dem Titel "The Net-Powered Generation". Im Grunde genommen geschehe dasselbe wie in früheren Generationen mit Autos und Fernsehen. Die instinktive Nutzung werde die jungen Internet-User und ihre Ansichten über die Welt prägen. Sie wären beispielsweise an kostenlose, persönliche Informationen zu jeder Zeit und an jedem Ort gewöhnt und würden glauben, es sei möglich, bei einem Kontakt allein via E-Mail Vertrauen aufzubauen. Unternehmen, die dies nicht berücksichtigen, werden nach Ansicht der Marktforscher keinen Erfolg im E-Commerce haben.