Web

 

Jobpilot entlässt 100 Mitarbeiter

31.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet-Stellenbörse Jobpilot AG wird die Zahl seiner Mitarbeiter verringern, um so den operativen Aufwand der Gruppe um 15 Prozent zu reduzieren. Firmenangaben zufolge ist der Hintergrund der Maßnahme das Unternehmensziel, die Gewinnschwelle noch im vierten Quartal 2001 zu überschreiten. In Deutschland sinkt die Mitarbeiterzahl von 270 auf rund 220. International werden ebenfalls 50 der 390 Angestellten ihren Job verlieren.

Die Jobpilot AG hatte im ersten Quartal 2001 einen Umsatz von 13,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Das entspricht einer Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der operative Verlust war mit minus 6,2 Millionen Euro rund drei Millionen Euro niedriger als zum Jahresende 2000.