Web

 

Jetzt amtlich: Bell Atlantic und Vodafone gründen Joint-venture

22.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische TK-Carrier Bell Atlantic und die britische Vodafone Airtouch Plc. haben die Gerüchte (CW Infonet berichtete) um ein gemeinsames Mobilfunk-Unternehmen in den USA gestern offiziell bestätigt. Der Wert des neuen Joint-ventures soll bei über 70 Milliarden Dollar liegen. Die New Yorker Baby-Bell wird 55 Prozent und der britische Carrier 45 Prozent an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen halten. Nach Angaben beider Firmen ist das Joint-venture mit einem Kundenstamm von insgesamt 20 Millionen Mobilfunkteilnehmern und 3,5 Millionen Pager-Anwendern der größte Mobilfunkanbieter in den USA.