Web

 

Jede dritte Internet-Firma macht Profit

19.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Etwas mehr als 30 Prozent aller Einzelhandelsgeschäfte im Internet wirtschaften profitabel. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Beratungs- und Marktforschungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG). Die Untersuchung von 412 führenden Web-Firmen ergab, dass 38 Prozent der reinen Internet-Anbieter, 72 Prozent der Online-Kataloge und 50 Prozent der traditionellen Unternehmen mit Internet-Auftritt (Brick-and-mortar-Firmen) schwarze Zahlen schreiben. Laut BCG soll das Volumen der Internet-Einkäufe in diesem Jahr um 85 Prozent auf 61,1 Milliarden Dollar zunehmen. Allerdings werden sowohl die reinen Online- als auch die traditionellen Händler mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben: Kundenloyalität, Verbesserung des Bestell- und Liefersystems sowie die Vermittlung der positiven Kauferfahrung.

Die Untersuchungsergebnisse widersprechen den Prognosen der Marktforschungsunternehmen Gartner Group und Forrester Research, die jeweils ein Massensterben von Dotcoms und E-tailers vorhergesagt hatten.