Web

 

JDS Uniphase verschiebt Ergebnisvorlage

19.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische Glasfaserspezialist JDS Uniphase hat die Vorlage der Geschäftsergebnisse für das vierte Fiskalquartal und das Gesamtjahr 2004/04 (Ende: 30. Juni) verschoben. Das Unternehmen aus San José erklärte gegenüber der US-Börsenaufsicht SEC, es benötige mehr Zeit, um die vielen und komplexen Asset-Verkäufe sowie Übernahmen in den Bilanzen zu berücksichtigen. JDS Uniphase hat im abgelaufenen Dreimonatszeitraum zwei Produktionsstätten in New Jersey veräußert, mehrere Geschäftsbereiche aufgegeben, einige Produkte eingestellt und die Firmen Photonic Power Systems und Lightwave Electronics übernommen.

Nach vorläufigen Berechungen geht das Unternehmen für das vierte Geschäftsquartal von rund 170 Millionen Dollar Umsatz aus - von Thomson First Call befragte Analysten rechnen im Schnitt mit Erlösen von 167 Millionen Dollar. (mb)