Web

 

Intraware AG übernimmt Mehrheit an Global Words

04.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Petersberger Intraware AG hat sich die Mehrheit an der Global Words AG gesichert, einem Anbieter von Softwarelösungen für automatisierte Übersetzungen. Um den Anteilskauf zu finanzieren, wurde eine Kapitalerhöhung von 1,3 Millionen Euro vorgenommen, teilte das Neue-Markt-Unternehmen mit. Im Rahmen der Mehrheitsbeteiligung wird der Intraware-CFO Markus Ernst gleichzeitig auch Finanzchef von Global Words. Intraware plant, die eigenen CRM-Lösungen (Customer-Relationship-Management) mit der "Logos"-Technologie des Eisenacher Unternehmens zu einer mehrsprachigen Kommunikationslösung für den Mittelstand und das Konzernumfeld zu bündeln. Dazu sollen auch Sprachanalyseverfahren zur Automatisierung von Vorgängen in verschiedenen Workflow- und Knowledge-Lösungen von Intraware zählen. Außerdem wollen die Petersberger

künftig auch die Global-Words-Lösungen für den Mittelstand vertreiben. Die beiden Unternehmen hatten bereits Mitte Juli ein entsprechendes Joint-Venture bekanntgegeben (Computerwoche online berichtete).

Am gestrigen Dienstag meldete Intraware außerdem, dass die Betreuung der Geschäftspartner an die Cevita GmbH in Fulda ausgelagert wurde. Ziel des Outsourcings sei eine verbesserte Steuerung und Betreuung der Partner sowie der weitere flächendeckende Ausbau des Business-Partnernetzes, hieß es. (mb)