Web

 

Internet-Veteran Donald Davies gestorben

02.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am vergangenen Sonntag starb der britische Wissenschaftler Donald Davies im Alter von 75 Jahren. Davies hat mit seiner Entwicklung der Datentransfer-Technologie "Packet Switching" in den 1960er Jahren maßgeblich zur Entwicklung des Internet beigetragen. Er entdeckte, dass man Daten wesentlich schneller und effizienter in Computer-Netzwerken übermitteln kann, wenn sie in kleine Nachrichten oder "Packets" heruntergebrochen werden. Diese finden ihren Weg eigenständig zum Ziel, wo die Einzelteile wieder zum ursprünglichen Datenstrang zusammengesetzt werden. Davies erhielt 1974 den "British Computer Society Award". Zu seinen Veröffentlichungen zählen unter anderem die Titel "Communication Networks for Computers" (1973), "Computer Networks and their Protocols" (1979) und "Security for Computer Networks" (1984).