Web

 

Internet-Nutzung um 30,5 Prozent billiger

10.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Deutsche Verbraucher können sich freuen: 2001 wurden die Gebühren für Festnetz- und Mobiltelefonie sowie Internet-Nutzung hierzulande deutlich billiger. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am heutigen Donnerstag mitteilte, sanken die Preise für die Online-Nutzung im abgelaufenen Jahr sogar um 30,5 Prozent gegenüber 2000. Das Mobiltelefonieren wurde um neun Prozent günstiger. Die Gebühren für Festnetzgespräche sanken insgesamt um 0,6 Prozent. Auslandsgespräche verbilligten sich dabei um 6,7 Prozent, Inlandsferngespräche um 1,3 Prozent und Ortsgespräche um 0,1 Prozent. Im Preis unverändert blieben hingegen die Telefonanschluss- und Grundgebühren. (ka)