Web

 

Intel: Höhere Verkaufskosten für zweites Quartal

21.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die <a href="http://" www.intel.com="www.intel.com" target="window.open()">Intel</a> Corp. rechnet für das zweite Quartal mit einem zusätzlichen Kostenblock von rund 200 Millionen Dollar. Das Unternehmen begründet die höheren Kosten mit der im Mai gestarteten Rückrufaktion für defekte Motherboards. Der Chiphersteller hatte rund eine Million Platinen mit dem Chipset "820" zurückgerufen. Dieser enthält eine fehlerhafte Komponente, die unter Umständen zu Systemfehlern und Datenverlusten führen kann (CW Infonet <a href="http://www.cowo.de/info-point/newsdatenbank/details.cfm?SNUMMER=17223" target="window.open()">berichtete</a>).