Web

 

Intel beschleunigt Xeon auf 900 Megahertz

21.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel hat heute eine 900 Megahertz schnelle Version seiner Server-CPU "Pentium III Xeon" vorgestellt. Der Prozessor kann auf üppige 2 MB L2-Cache zugreifen. Eine "abgespeckte" Variante mit 1 MB Level-2-Cache wie beim 700 Megahertz schnellen Vorgänger wird es nicht geben. In 1000er-Kontingenten kostet der Bolide satte 3692 Dollar. "Das ist unser Flaggschiff für Acht-Wege-Server", erklärte Produkt-Manager Tom Garrison. Passende Chipsets liefern sowohl Intel selbst als auch die jüngst von Broadcom übernommene Company Serverworks.

Für das zweite Quartal ist bereits eine neue Generation von Xeon-Prozessoren geplant. Sie wird derzeit unter dem Codenamen "Foster" gehandelt und basiert auf dem Kern des Pentium 4. Foster soll mit Taktraten um 1,4 Gigahertz debütieren und anfänglich in kleineren Workstations und Servern zum Einsatz kommen.