Web

 

Infosys meldet deutliches Umsatzplus

11.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Infosys Technologies, Indiens zweitgrößter Exporteur von Software und Services, hat im Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr dank eines 38,3-prozentigen Umsatzplus sogar die eigene, zuvor bereits erhöhte Prognose übertroffen. Statt der zuletzt erwarteten 740 bis 743 Millionen Dollar nahm der Konzern 753,8 Millionen Dollar ein im Vergleich zu 545,1 Millionen Dollar im Vorjahr. Den Nettogewinn steigerte Infosys im 18,5 Prozent auf 194,9 Millionen Dollar; die Bargeldbestände stiegen um 68 Prozent auf 354,4 Millionen Dollar.

Trotzdem bezeichnete CEO (Chief Executive Officer) Nandan Nilekani das vergangene Jahr als "schwierig für die indische Softwareindustrie". Gegenüber "Computerwire" sagte der Firmenchef: "Die wirtschaftliche Unsicherheit verlangsamt das Umsatzwachstum, und es gibt riesigen Wettbewerb im Markt. Das hat sich auf das Pricing ausgewirkt, im Verlauf des vierten Quartal fielen die Preise um 5,1 Prozent."

Für die letzten drei Monate wies Infosys auf Basis von 216 Millionen Dollar Umsatz (plus 54,7 Prozent) einen Reingewinn von 53,1 Millionen Dollar (plus 25,5 Prozent) aus. Im Laufe des Quartals wurde 28 neue Kunden gewonnen - darunter TeliaSonera und Nextel Partners - und die Belegeschaft um 1298 Mitarbeiter aufgestockt. Infosys beschäftigt gegenwärtig rund 14.000 Menschen.

Für das Ende Juni endende erste Quartal des neuen Fiskaljahres stellte Infosys Umsätze zwischen 220 und 222 Millionen Dollar und für das gesamte Jahr ein Wachstum der Einnahmen zwischen 25,5 und 27,7 Prozent auf 946 bis 963 Millionen Dollar in Aussicht. Die Gewinnprognose fiel mit 1,70 bis 1,73 Dollar pro Aktie deutlich niedriger aus als von Thomson First Call mit 1,91 Dollar erwartet, was die Aktie des Unternehmens zeitweilig um 32 Prozent in den Keller schickte. (tc)