Web

 

Immer weniger gehen durch die Tür

05.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nach einem Bericht der amerikanischen Zeitung "USA Today" gehen Surfer zunehmend direkt auf spezialisierte Web-Sites und lassen Portale wie Yahoo, Lycos oder Excite links liegen. Trotz des Internet-Wachstums sei die Zahl der Portal-Besuche in den letzten zwei Monaten gleich geblieben und war zwischen März und Mai lediglich um fünf Prozent angestiegen. Im vergangenen Jahr waren hier noch zweistellige Wachstumsraten verzeichnet worden. User bevorzugen offensichtlich Web-Sites zu bestimmten Themen wie Erziehung, Sex oder Finanzen. Die althergebrachten Internet-Suchmaschinen könnten daher künftig weniger Einnahmen aus Werbung erhalten, wenn ihre Popularität schrumpft.