Web

 

IBMs Palmisano wird fürstlich entlohnt

09.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Samuel Palmisano, Chairman, President und CEO von IBM kassierte im vergangenen Jahr fleißig ab. Wie aus einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, stiegen Grundgehalt und Bonus des Topmanagers gegenüber dem Vorjahr auf knapp sieben Millionen Dollar.

Palmisanos Führungsqualitäten und die Leistung, Big Blue wettbewerbsfähig zu halten, wurden dabei mit 5,4 Millionen Dollar honoriert, das entspricht einem Aufschlag um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr (4,5 Millionen Dollar). Das Grundgehalt des Topmanagers stieg von 1,4 auf 1,6 Millionen Dollar.

Rückläufig war hingegen die Zahl der an ihn ausgegebenen Aktienoptionen. Sie schrumpfte von 300.000 auf 250.000 Stück. Laut SEC-Filing verfügte Palmisano Ende 2003 aber noch über bereits einlösbare Optionsscheine im Wert von 29 Millionen Dollar. (mb)