Web

 

IBM füllt CRM-Lücke mit Vignette

04.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM und Vignette haben eine strategische Partnerschaft angekündigt, in deren Rahmen beide Unternehmen ihre jeweiligen E-Business-Produkte miteinander integrieren wollen. Big Blue kommt Vignette gerade recht, lässt sich doch mit dessen CRM-Software (Customer Relationship Management) "V/5" prima eine bisherige Lücke im Portfolio schließen. Im Gegenzug wird Vignette seine Produkte (darunter auch die Content-Management-Software "Story Server") für die RS/6000-Unix und "Netfinity"-PC-Server von IBM optimieren. Anfänglich konzentrieren sich die Partner auf die Märkte Handel, Finanzen und Dotcoms. Beide Unternehmen erhoffen sich von der Kooperation zusätzliche Einnahmen von bis zu einer Milliarde Dollar.