Web

 

IBM droht Klage wegen e-Server

06.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Es hat den Anschein, als hätten IBMs Patentanwälte bei der Namensgebung der neuen Dachmarke "e-Server" (Computerwoche.de berichtete) nicht allzu gründlich recherchiert: Die Firma Technauts aus Cary, North Carolina, bietet schon seit Anfang 1999 Server-Appliances unter der Markenbezeichnung "eServer" (ohne Bindestrich) an und hat sich die Rechte auch schützen lassen. Technauts Marketing Chef Craig Pyne hat nun angekündigt, "mit allen Mitteln" gegen IBM vorzugehen.

IBM dürfte allerdings schwerlich von seiner neuen Kreation abrücken, vermutet Gartner-Mann Tom Bittman. "Dafür haben sie schon zuviel Geld hineingesteckt", glaubt der Analyst. Big Blue geht ohnehin davon aus, dass Technauts´ Attacken unbegründet seien. Schließlich, so der Konzern, sei IBMs "e" vor dem Server analog zum "@"-Zeichen von einem Kreis umgeben, was eine Verwechslung unwahrscheinlich mache. Das eingekreiste E verwende man seit mehr als drei Jahren im Zuge der "e-Business"-Kampagne.