Web

 

Hyperion auf dem Weg der Besserung

29.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf BI-Tools (Business Intelligence) und analytische Anwendungen spezialisierte US-Softwareschmiede Hyperion Solutions scheint auf dem Wege der Besserung. Nach einem von Umsatzschwund und Entlassungen (vor allem im Beratungsgeschäft) geprägten schwierigen Jahr wies der Hersteller für das abgeschlossene vierte Quartal einen Nettogewinn von 6,9 Millionen Dollar aus nach einem Fehlbetrag von 27,9 Millionen Dollar im Vorjahresquartal. Die Quartalseinnahmen betrugen 135,8 Millionen Dollar nach 140 Millionen Dollar im Berichtszeitraum des Vorjahres und 120 Millionen im vorhergehenden Quartal. Die Lizenzeinnahmen stiegen sequentiell um 22 Prozent auf 61,1 Millionen Dollar und lagen damit knapp unter Vorjahresniveau (63,5 Millionen Dollar).

Für das gesamte abgeschlossene Geschäftsjahr ergibt sich auf Basis von 492 Millionen Dollar Umsatz ein Nettoprofit von 15,7 Millionen Dollar. Im Vorjahr hatte Hyperion bei Einnahmen von 528 Millionen Dollar einen Fehlbetrag von 31,1 Millionen Dollar gemeldet. (tc)