Web

 

HP und Silverstream bringen neue UDDI-Tools

12.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) hat die Modifikationen für UDDI 2.0 (Universal Description, Discovery and Integration) in "UDDI4J" (UDDI for Java) integriert. Zusammen mit SAP will das Unternehmen die von IBM stammende Open-Source-API als Standardschnittstelle für UDDI etablieren.

Silverstream liefert mit "eXtend JEDDI" (Java Enterprise Discovery, Description and Integration) ein Entwicklungstool für UDDI. Es soll die Möglichkeit bieten, UDDI-Datenbanken zu verwalten und zu veröffentlichen. Die Betaversion gibt es zum kostenlosen Download.

UDDI-Datenbanken unterhalten zur Zeit HP, IBM, Microsoft und SAP. Experten wie der Gartner-Analyst Roy Schulte meinen allerdings, dass sich UDDI als zentrale Verwaltungsinstanz für Web-Services nicht durchsetzen wird. Bereits jetzt werde es kaum verwendet, da SOAP (Simple Object Access Protocol) und XML (Extensible Markup Language) ausreichen würden, um Dienste zu verbinden. (lex)