Web

 

Hotelkette bringt Breitband-Internet in 19.000 Zimmer

14.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die kanadische Hotelgruppe Fairmont Hotels & Resorts will bis Anfang kommenden Jahres ihre insgesamt 19.000 Hotelzimmer mit einem breitbandigen Internet-Anschluss ausstatten. Fairmont wäre damit eigenen Angaben zufolge die weltweit erste Hotelkette, die all ihren Gästen einen Online-Anschluss in ihren Zimmern anbieten kann. Derzeit verfüge schon ein Drittel der Hotelzimmer über High-Speed-Internet-Anschlüsse, teilte die nordamerikanische Luxushotel-Managementgruppe gestern mit. Zudem hätten die Gäste in allen Tagungs- und Aufenthaltsräumen der 37 Hotels bereits die Möglichkeit, sowohl stationär als auch drahtlos im Internet zu surfen.

Tim Aubrey, Vice-Präsident of Technology von Fairmont bezifferte die Installationskosten pro Zimmer in den USA auf 600 Dollar. In Kanada liege die Investition dagegen nur bei 250 bis 315 Dollar liegen. Der Fairmont-Manager geht davon aus, dass sich die Investitionen bereits in zwei Jahren amortisiert haben werden. Wieviel die Gäste für die Nutzung des Internet-Angebots bezahlen müssen, sagte er nicht. (jw)