Web

 

Hersteller planen "Java Tools Community"

25.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hersteller von Java-Produkten wie Sun, Bea und IBM planen die Gründung eine "Java Tools Community", zur Entwicklung interoperabler Java-IDEs (Integrated Development Environments). Die Pläne basieren auf einer im JSR 198 (Java Specification Request) formulierten Initiative. Mit der Anfrage reichte Oracle im November 2002 den Vorschlag ein, eine standardisierte API (Application Programming Interface) für den Zugriff auf Java-IDEs zu nutzen. Die Bildung der Java Tools Community wird vom Open-Source-Konsortium Eclipse unterstützt, das unter anderem Werkzeuge und IDEs für Java entwickelt. "Es ist eine gute Idee, die Bedürfnisse der Hersteller zu konsolidieren und vereint beim JCP (Java Community Process)

einzureichen", sagte Skip McGaughey, Vorstandsmitglied bei Eclipse. (lex)