Web

 

Hacker stören hessische Kommunalwahlen

20.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Erstmals ist es bei einer Wahl in Deutschland zu Störaktionen im Internet gekommen. Surfer, die am Sonntagabend zwischen 21.00 und 22.30 Uhr die Kommunalwahlen in Hessen verfolgen wollten, erhielten nur Fehlermeldungen statt Ergebnisse. Bisher unbekannte Hacker hatten bis zu 5000 Zugriffe gleichzeitig mit großen Datenmengen gestartet, um den Rechner zum Absturz zu bringen. Daraufhin musste die Firewall aktiviert werden, um den Rechner gegen die Attacken von außen abzuschotten. "Da hat der Server ganz schön gequalmt. Die Firewall hat aber gehalten", so der Chef des Statistischen Landesamtes Eckart Hohmann. Für die Täter bedeutet dies zumindest einen Teilerfolg. In der Fehlermeldung auf der Homepage hieß es für Stunden "Access Denied". Auch am Montag funktionierte das System nur mit langen Wartezeiten oder gar nicht.