Web

 

Grundstein für neues Wissenschaftsnetz gelegt

21.10.1999
85 Millionen Mark Anschubfinanzierung

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. (DFN) hat gestern mit der Telekom-Tochter DeTeSystem einen Vertrag über den Aufbau eines Gigabit-Netzes für seine mehr als 400 Hochschulen und Forschungseinrichtungen (CW Infonet berichtete) unterzeichnet. Bereits ab Frühjahr 2000 soll Wissenschaft und Forschung in Deutschland eines der weltweit modernsten Datennetze zur Verfügung stehen. Die Einrichtungen werden in der Anfangsphase mit je 2,5 Gbit/s schnellen optischen Leitungen angebunden. Das von Ministerin Edelgard Bulmahn geleitete Bundesforschungsministerium hat dafür eine Starthilfe von 85 Millionen Mark spendiert. "Das Internet 2 wird Realität", so die Ministerin. "Mit dem Gigabit-Wissenschaftsnetz werden wir eine Spitzenposition in der Welt einnehmen."