Web

 

Grüne zeigen Junge Union wegen Online-Spiel "Schwarzwild" an

26.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bundestagsfraktion der Grünen hat beim Landgericht Berlin Strafanzeige gegen die Junge Union gestellt, da sie ein Online-Spiel auf ihrer Website anbietet, bei dem Mitglieder der Bundesregierung "in strafrechtlich relevanter Art und Weise" verunglimpft würden. Bei dem bereits seit Monaten verfügbaren Internet-Game "Schwarzwild" geht es darum, vor dem Reichstag auf einer grünen Wiese aufgestellte Politikerbilder mit einem virtuellen Hammer in den Boden zu schlagen. Trifft der Anwender einen SPD- oder Grünen-Politiker, so erhält er Pluspunkte. Wer einen Unions-Politiker erwischt, wird bestraft.