Web

 

Groove erhält 38 Millionen Dollar Finanzspritze

06.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das von Lotus-Notes-Erfinder Ray Ozzie gegründeten Startup Groove Networks hat sich in seiner fünften Finanzierungsrunde weitere 38 Millionen Dollar Kapital gesichert. Der Anbieter von Collaboration-Software auf Basis des Peer-to-Peer-Prinzips hat damit seit seinem Start im Jahr 1997 insgesamt 155 Millionen Dollar erhalten. Zu Grooves Geldgebern zählen die Risikokapitalgesellschaft Accel Partners und Intel Capital, die Venture-Capital-Sparte des Chipherstellers. Auch der Softwareriese Microsoft, der im Oktober 2001 51 Millionen Dollar in das Unternehmen investiert hatte (Computerwoche online berichtete), war an der neuen Finanzierungsrunde beteiligt, hält aber nach wie vor nur einen Minderheitsanteil an Groove. Zusammen mit der Bekanntgabe der neuen Investitionsrunde teilte das Startup an, es

hätte die Restrukturierung seiner Vertriebs-, Marketing- und Serviceabteilung abgeschlossen. Dabei wurden 58 Stellen oder 20 Prozent der Belegschaft abgebaut, der Großteil davon in der Firmenzentrale in Beverly, Massachusetts. (mb)