Für Podcast-Ersteller

Google Podcasts für Android vorgestellt

20.06.2018
Von René Resch
Google hat die Android-App Google Podcasts nun offiziell vorgestellt. Das Unternehmen möchte in Zukunft auch Podcast-Ersteller fördern.

Google hat seine Podcast-App "Google Podcasts" nun offiziell vorgestellt. Über zwei Milliarden Menschen nutzen Android. Google glaubt, mit Google Podcasts in den nächsten paar Jahren das weltweite Hören von Podcasts mit der App verdoppeln zu können. Dabei helfen soll die nahtlose Integration mit dem Google Assistant und Funktionen, die von der Künstlichen Intelligenz (KI) gestützt werden sollen. Den Beginn machen hier personalisierte Empfehlungen.

Google Podcasts können Sie jetzt aus dem Play Store laden
Google Podcasts können Sie jetzt aus dem Play Store laden
Foto: Google

Mit zunehmender Nutzung der App werden Ihnen also Vorschläge basierend auf Ihren Hörgewohnheiten aufgezeigt. Der Fortschritt Ihrer Podcasts wird über den Google-Assistenten synchronisiert. So können Nutzer den Podcast auf dem Smartphone pausieren und beispielsweise auf Google Home fortfahren und umgekehrt. Natürlich sind auch Standardfunktionen wie Abonnieren, Herunterladen oder Ändern der Wiedergabegeschwindigkeit mit an Bord.

Die App wird über den Play Store global verteilt. Google spricht von zwei Millionen indexierten Podcasts! Für iOS stellt Google zum Start keine App bereit, das kann sich aber noch ändern. An der bisherigen Funktion der Podcasts in Google Play Music möchte Google derzeit nichts ändern. Für deutsche Nutzer ist das irrelevant, da diese in Deutschland ohnehin nicht verfügbar waren.

Für Podcast-Ersteller hat Google ein Programm angekündigt, um diese zu fördern. Interessierte können sich über dieses Formular bereits eintragen.

Die Podcast-App können Sie sich hier aus dem Google Play Store laden.

(PC-Welt)