Web

 

Google Maps liefert Landkarten mit Satellitenbildern

06.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seine Dienste "Google Local" zur lokalen Suche sowie "Google Maps" (Anzeige von Landkarten) zusätzlich mit Satellitenbildern ausgestattet. Beide Angebote decken bisher nur die USA ab. Wer mit der lokalen Suche etwa eine Pizzeria in New York ausfindig machen möchte, erhält nicht nur einen Kartenausschnitt mit Markierungen italienischer Restaurants, sondern durch Anklicken des Links "Satellite" auch gleich ein Satellitenbild des in der Karte gezeigten Areals.

Ebenso lässt sich über Googles Karten-Service beispielsweise eine Stadtkarte anzeigen und ein dazu passendes Satellitenbild. Der Anwender kann dabei die Auflösung selbst variieren.

Nach Angaben des Unternehmens eignen sich die zusätzlichen Satellitenbilder zum Beispiel für Personen, die einen Umzug planen und sich verschiedene Gegenden anschauen möchten, oder für Leute, die verreisen wollen. Auch Konkurrent Yahoo bietet eine Kartensuche und lokale Suche über Yahoo Search, liefert aber keine Satellitenfotos.

Einen durch Bilder angereicherten Suchdienst hatte im Januar dieses Jahres auch Amazon.com vorgestellt. Der Webshop betreibt mit A9.com eine eigene Suchmaschine und gestattet einen virtuellen Einkaufsbummel durch amerikanische Städte. Statt Satellitenbilder zu verwenden, wurden hierzu Häuserzeilen fotografiert. (fn)