Ende der süßen Tradition

Google kündigt Android 10 an

23.08.2019
Von 
Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Google hat den finalen Namen von Android Q verraten. Und beendet damit eine lange Tradition. Es gibt auch ein neues Logo.

Google hat den finalen Namen für die neue Android-Version bekannt gegeben. Aus Android Q wird Android 10. Und das war es auch schon, einfach nur Android 10. Zum ersten Mal seit Android 1.5 (damals Cupcake) aus dem Jahr 2009 wird eine neue Android-Version neben der Versionsnummer nicht auch noch den Namen einer Süßspeise tragen. Auf Android 9 Pie folgt damit Android 10.

Hat Google einfach nur Schwierigkeiten gehabt, eine gute Süßspeise zu finden, die jeder auf der Welt kennt und die mit "Q" beginnt? Vielleicht. Google liefert eine andere Erklärung.

Aus Android Q wird Android 10
Aus Android Q wird Android 10
Foto: Google

Sameer Samat, Vice President of Product Management bei Android, begründet die veränderte Namensgebung damit, dass die den Versionsnummern angehängten Süßspeisen-Namen nicht immer überall auf der Welt verstanden worden seien. Die Entwickler und viele externe Nutzer hätten Spaß mit diesen Namen gehabt, aber es gab auch anderes Feedback.

In einem Beispiel erklärt Samat, dass das "L" und "R" in einigen Sprachen nicht klar unterscheidbar sei. Wenn jemand Android Lollipop ausgesprochen habe, sei damit nicht für alle eindeutig gewesen, dass damit Android 5, beziehungsweise die Version nach Android 4.4 Kitkat gemeint gewesen ist. Auch für neue Android-Nutzer seien die Süßspeisen nicht immer verständlich gewesen. Und zu guter Letzt: Bei Marshmallow und Pie seien Süßspeisen-Namen gewählt worden, die nicht überall auf der Welt bekannt oder als Süßspeise gängig seien.

"Als globales Betriebssystem ist es wichtig, dass diese Namen klar und verständlich für jeden auf der Welt sind. Diese nächste Version von Android wird einfach die Versionsnummer verwenden und Android 10 heißen", erklärt Samat.

Android erhält ab Android 10 neues Logo

Android erhält auch neues Logo
Android erhält auch neues Logo
Foto: Google

Ab Android 10 erhält Android auch ein neues Logo. Dieses, so Google, sei "moderner und zugänglicher". Der Android-Schriftzug erscheint in diesem Logo nicht mehr mit grünem Hintergrund, sondern mit weißem oder schwarzen Hintergrund. Der grüne Hintergrund sei für Menschen mit Sehschwächen schwer lesbar gewesen. Aus diesem Grund wird auch für den Android-Schriftzug kein grüner Ton verwendet.

Fester Bestandteil des neuen Logos ist der Android-Roboter, der zum bekanntesten Android-Maskottchen geworden ist. In dem neuen Logo ist sein halber Kopf gleich neben "Android" zu sehen.

Ein Überblick über die bisherigen Android-Versionen

  • Android 1.0 Base, September 2008

  • Android 1.5 Cupcake, April 2009

  • Android 1.6 Donut, September 2009

  • Android 2.0 Eclair, Oktober 2009

  • Android 2.2 Froyo, Mai 2010

  • Android 2.3 Gingerbread, Dezember 2010

  • Android 3.0 Honeycomb, Februar 2011

  • Android 4.0 Ice Cream Sandwich, Oktober 2011

  • Android 4.1 Jelly Bean, Juni 2012

  • Android 4.4 Kitkat, Oktober 2013

  • Android 5.0 Lollipop, November 2014

  • Android 6.0 Marshmallow, Oktober 2015

  • Android 7.0 Nougat, August 2016

  • Android 8.0 Oreo, August 2017

  • Android 9.0 Pie, 6. August 2018

  • Android 10, 22. August 2019


(PC-Welt)