Web

 

Google kommt in den S&P-500-Index

24.03.2006
Die Aktie der Suchmaschine gewinnt rund neun Prozent.

Die Spekulationen haben ein gutes Ende genommen: Ende März rückt die Aktie von Google in den Börsenindex S&P 500 der Rating-Agentur Standard & Poor's ein. Zu den Auswahlkriterien zählen vier Quartale mit Gewinnen; zudem muss mehr als die Hälfte der Anteilscheine im Streubesitz sein. Der S&P 500 gilt neben dem Dow und der Nasdaq als einer der drei wichtigsten Indices. Da Fonds-Manager häufig ihren Aktienbestand daran ausrichten, steigt in der Regel der Kurs eines Papiers bei Aufnahme in die Auswahl. Googles Aktie legte am Donnerstag im nachbörslichen Handel um rund neun Prozent zu. (ajf)