Patchday

Google eliminiert 100 Android-Sicherheitslücken

08.06.2017
Von Michael Söldner
Google hat 103 Sicherheitslücken in Android geschlossen. Die Auslieferung ist auf bestimmte Geräte beschränkt.

Auch im Juni liefert Google Sicherheits-Updates für das mobile Betriebssystem Android aus. Die Aktualisierung soll 103 Schwachstellen schließen. Zuerst werden die Pixel- und Nexus-Geräte von Google mit den Updates bedacht. Android-Geräte von Blackberry werden ebenfalls aktualisiert. Samsung will hingegen in den kommenden Wochen ein Update für die Modellreihen Galaxy S, A und Note bereitstellen. Durch eine Zweiteilung könnten einige Neuerungen jedoch erst im Juli ausgeliefert werden.

Die Updates für Android werden leider nicht sofort für alle Nutzer angeboten.
Die Updates für Android werden leider nicht sofort für alle Nutzer angeboten.
Foto: android.com

Anderen Hersteller von Android-Mobilgeräten sowie den Betreibern des Android Open Source Project (AOSP) wurden die Aktualisierungen von Google aber ebenfalls zur Verfügung gestellt. Eine besonders schwere Sicherheitslücke im Media Framework könnte von Hackern dazu genutzt werden, Schadcode auf dem Mobilgerät zu installieren. Die Schwachstellen erstrecken sich über die Android-Version 4.4.4 bis zum aktuellen Android 7.x.


(PC-Welt)