Web

 

Google Desktop Search taugt nicht für den Firmeneinsatz

15.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Ansicht des Beratungshauses Gartner eignet sich die PC-Suchmaschine "Google Desktop Search" nicht für den Einsatz auf Firmen-PCs. "Gegen eine Nutzung für persönliche Zwecke ist nichts einzuwenden, doch wir haben Bedenken in puncto Sicherheit und Datenschutz, wenn das Tool im Unternehmensumfeld zum Einsatz kommt", so Maurene Grey, Research Director bei Gartner. Zwar würde der Suchmaschinenanbieter behaupten, keine persönlichen Daten zu sammeln. Das lasse sich in Firmen jedoch kaum überprüfen.

Neben Gartner kritisieren auch IT-Sicherheitexperten die Google-Software. Andere bemängeln, dass die Suchmaschine für Einzelplatzrechner die Sicherheit von VPNs beeinträchtigen.

Google reagierte auf Gartners Bedenken mit dem Hinweis, dass das Werkzeug in seiner jetzigen Form auch gar nicht für die Nutzung im Firmennetz ausgelegt sei. Eine speziell an Unternehmensbedürfnisse angepasste Variante sei aber in Arbeit. Ohnehin versucht Google, seine Bekanntheit im Suchgeschäft auch auf das Firmenumfeld auszuweiten. So bietet die Firma mit "Google Search Appliance" eine Search Engine für Intranets an.

Neben Google arbeiten auch die Suchmaschinenkonkurrenten Microsoft und Yahoo an Desktop-Suchwerkzeugen. Mit ihnen kann der Anwender lokale Dateien sowie E-Mails auf seinem PC ausfindig machen. Zudem bindet die lokale Software die jeweilige Internet-Suchseite des Anbieters ein. (fn)