Glossar: Gui-Builder für Eclipse im Vergleich

Bernhard Steppan arbeitet als leitender Berater und Softwarearchitekt bei syracom Consulting in Wiesbaden sowie als Publizist. Er hat 100+ Artikel und zahlreiche Bücher über C++ und Java verfasst. Er betreibt mehrere Websites, unter anderem http://steppan.net, http://artouro.org und http://tourbine.com
Die Plattform Eclipse hat einen Boom von Erweiterungen für ihre Java-IDE ausgelöst, darunter auch einige GUI-Builder zur Gestaltung von grafischen Oberflächen. Wir haben die drei populärsten Tools verglichen - Jigloo, Visual Editor und Window Builder Pro.

Lesen Sie hierzu den Beitrag "GUI-Builder für Eclipse im Vergleich"

AWT: Das Abstract Window Toolkit war die erste mit dem JDK ausgelieferte Java-GUI-Bibliothek, die aber wegen diverser Mängel heute meistens nur im Zusammenhang mit Swing verwendet wird.

Custom Controls: Selbst geschriebene Widgets (bei Java Javabeans genannt), die selbst gestaltet und mit Hilfsklassen versehen werden.

Entwurfsansicht: In dieser Ansicht lassen sich Menüs, Symbolleisten und Fenster wie Dialoge gestalten. Die Ansicht muss nicht unbedingt Wysiwyg-Kriterien erfüllen.

GUI-Builder: Werkzeug zur Gestaltung von grafischen Oberflächen, häufig auch GUI-Designer, UI-Designer oder Interfacebuilder genannt.

Inhalt dieses Artikels