Web

 

Getronics warnt und entlässt

09.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auch der niederländische IT-Dienstleister Getronics muss der konjunkturellen Flaute Tribut zollen. Das Unternehmen kündigte gestern die Entlassung von rund 1000 Mitarbeitern an und teilte mit, es werde das angepeilte Gewinnziel für das Geschäftsjahr 2001 nicht erreichen. Aktuell geht Getronics davon aus, dass der operative gegenüber dem Vorjahr um 31 Prozent auf 170 Millionen Euro zurückgeht. Das sind 20 Prozent weniger als noch im August erwartet.

Getronics gibt an, vor allem das Servicegeschäft mit Finanzdienstleistern, Fluglinien und Telcos sei in den letzten zwei Monaten weggebrochen. Die meisten Stellen wird das Unternehmen in den Niederlanden sowie in Italien abbauen. Operativ rote Zahlen erwartet Getronics darüber hinaus in Frankreich, der Schweiz und Mexiko. Für die Restrukturierung, die 50 Millionen Euro im Jahr sparen soll, müssen 15 bis 20 Millionen Euro Sonderbelastungen abgeschrieben werden. (tc)