Geschäftsdaten systematisch bereinigen

Sascha Alexander ist seit vielen Jahren als Redakteur, Fachautor, Pressesprecher und Experte für Content-Strategien im Markt für Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics tätig. Stationen waren unter anderem das Marktforschungs- und Beratungshaus BARC, die "Computerwoche" sowie das von ihm gegründete Portal und Magazin für Finanzvorstände CFOWORLD. Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Die "DQ Batch Suite" erlaubt ein Data Cleansing von Adress- und Transaktionsdaten.

Die Produktsuite vereint laut der Pforzheimer Uniserv GmbH wichtige und typische Abläufe für die Datenbereinigung (Data Cleansing) inklusive Automatisierungs-API und Unicode-Fähigkeit in einer grafischen Werkzeugumgebung. Anwender können die Qualität von Kunden-, Finanz-, Produkt- oder Auftragsdaten überprüfen, indem sie mit dem Tool automatisiert unter anderem Adressen analysieren und formatieren, eine postalische Validierung vornehmen, Dubletten erkennen können oder Funktionen für die Porto- und Versandoptimierung, Geo- und Micro-Marketing und zur Datenkonsolidierung einsetzen. Über eine integrierte Reporting-Komponente lassen sich aus den Ergebnissen der Datenbereinigung frei definierbare Berichte generieren.

Unterstützt werden laut Hersteller Datenformate wie CSV, dbase und Excel sowie von Datenbanken wie dem SQL Server, DB2 und von Oracle. Die einzelnen Funktionen sind zudem in länderspezifischen Versionen mit entsprechenden Wissensbasen und Referenzdaten verfügbar. Die Bandbreite, in der Uniserv die DQ Batch Suite ausliefern will, reicht von einer Workstation-Version für kleine Projekte zur Bereinigung begrenzter Datenmengen am Arbeitsplatz bis hin zum Enterprise Server für große unternehmensweite Cleansing-Projekte.

(as)