Web

 

Geldautomat gratuliert zum Geburtstag

25.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Stellen Sie sich vor, Ihr Geldautomat erkennt Sie an den Augen, begrüßt Sie persönlich und gratuliert Ihnen zum Geburtstag. Das ist keine Fiktion, sondern Realität: Der Elektronikkonzern NCR hat in seinem Forschungslabor in Schottland einen Geldautomaten mit "menschlichen" Qualitäten entwickelt und einen Monat lang in zwei kanadischen Banken getestet. Der Prototyp namens "Stella" kann die Kunden mittels Iris-Identifikationstechnologie erkennen und sich dank moderner Spracherkennung mit ihnen unterhalten.

Tritt ein Klient vor den Geldservice-Terminal, meldet die drucksensible Fußmatte seine Anwesenheit. Der Kunde wird gebeten, gerade nach vorne zu sehen. Die Iris-Identifikation beginnt. Hat das System den Benutzer erkannt, begrüßt ihn Stella und fragt nach seinen Wünschen. Der Kunde gibt sämtliche Aufträge via Sprache ein, das Tippen von Befehlen oder Geheimnummern entfällt. Zur Verfügung steht auch die Routineanweisung "wie immer", dann hält sich Stella an die gespeicherten Informationen zu vorhergehenden Transaktionen. Am Ende steht selbstverständlich die persönliche Verabschiedung.

Neben der Befehlseingabe über die Sprache können die Kunden ihre Transaktionen auch durch die direkte Verbindung mit dem Mobiltelefon oder dem Personal Digital Assistant abwickeln. So läßt sich zum Beispiel der aktuelle Kontostand auf den PC nach Hause übertragen.