Web

 

Gates verkauft Microsoft-Aktien

18.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bill Gates hat in den vergangenen drei Monaten insgesamt 4,15 Millionen Stammaktien von Microsoft im Wert von 291,2 Millionen Dollar verkauft. Dies geht aus einem offiziellen Dokument der US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hervor. Demnach plant der Firmengründer und derzeitige Chief Software Architect des Softwareriesen in den kommenden Wochen weitere 850 000 Aktien für etwa 59 Millionen Dollar abzustoßen. Dem Schriftstück zufolge will auch Firmenmitbegründer Paul Allen Anteilsscheine von Microsoft veräußern. Allen, der nicht mehr für den Redmonder Konzern tätig ist, hat bereits Aktien im Wert von rund 1,2 Milliarden Dollar verkauft und plant weitere Aktienverkäufe in Höhe von 50,3 Millionen Dollar. Den Angaben zufolge bleibt Gates der größte Anteilseigner. Das zweitgrößte Aktienpaket ist im Besitz von Vorstandschef Steve Ballmer. Paul Allen verfügt über das drittgrößte Paket. Am Freitag schloss die Microsoft-Aktie mit einem Minus von 1,62 Dollar bei 64,37 Dollar.