Web

 

Gates: Es gibt ein Leben ohne Microsoft - irgendwann

18.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft-Chef Bill Gates kann sich offenbar auch eine Welt ohne sein Imperium vorstellen. Gates stellte sich jüngst dem BBC-Journalisten Jeremy Paxman in London zu einem ausführlichen Interview. Irgendwo auf der Welt, so Gates, bastele vielleicht gerade jemand an einer ähnlich bahnbrechenden Erfindung wie der, mit der er und seine Freunde in den 70er Jahren die Industrie revolutioniert hatten. "Vielleicht werden sogar alle Firmen ersetzt", unkte Gates. In dem Gespräch, das die BBC gestern in voller Länge gesendet hat, behauptete der Microsoft-Boß übrigens unter anderem auch, er habe noch nie einen Bill-Gates-Witz gehört. Wer´s glaubt...