Web

 

Gartner erwartet steigende IT-Ausgaben

20.10.2004

Die weltweiten Ausgaben für IT werden im nächsten Jahr um fünf Prozent steigen, prognostiziert das US-amerikanische Marktforschungs- und Beratungshaus Gartner. Angesichts der wachsenden Konkurrenz aus Schwellenländern wie Indien, China oder Brasilien versuchten Unternehmen mehr denn je, ihre Produktivität mit Hilfe von neuen IT-Produkten und -Services zu steigern, erklärte Forschungschef Peter Sondergaard auf der jährlich abgehaltenen Konferenz Gartner Symposium/ Itxpo in Orlando.

Um die Gewinnerwartungen zu treffen, müsse das Management neue Wege finden, die Effizienz der Geschäftsabläufe zu maximieren, so Sondergaard. In seiner Eröffnungsrede nannte er vier zentrale Technologien, die IT-Verantwortlichen helfen würden, die Kosten noch weiter zu senken: Server-Konsolidierung, Virtualisierung, Systeme zum Aufbau einer Realtime-Infrastruktur sowie Software, die die Effizienz des IT-Betriebs insgesamt erhöht. Die größte Herausforderung des IT-Managements sei es, die permanenten technischen Veränderungen im Auge zu behalten und darauf zu reagieren. (wh)