Web

 

Fujitsu erwartet mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

23.04.2004

Der japanische Computerbauer und IT-Dienstleister Fujitsu hat seine Umsatzerwartung für das Ende März abgeschlossene Geschäftsjahr angehoben, erwartet allerdings weniger Gewinn. Als Gründe nannte das Unternehmen zum einen eine teilweise Übertragung seiner Mitarbeiter-Pensionskasse an die japanische Regierung sowie einmalige Zugewinne aus Verkäufen, auf der anderen Seite Restrukturierungsaufwand sowie Wertberichtigungen bei (vor allem US-amerikanischen) Beteiligungen.

Fujitsu geht für das Geschäftsjahr nun von Einnahmen in Höhe von 4,77 Billionen Yen (umgerechnet 43,4 Milliarden Dollar) aus, zuvor hatte das Unternehmen 4,75 Billionen Yen avisiert. Der konsolidierte Nettogewinn soll auf 50 Milliarden Yen (umgerechnet 455,4 Millionen Dollar) steigen, zuvor waren 30 Milliarden Yen prognostiziert wurden. Der Nettogewinn wird allerdings wohl nur bei 17 Milliarden Yen (154,8 Millionen Dollar) liegen, das wären 86 Prozent weniger als die zuvor in Aussicht gestellten 120 Milliarden Yen. (tc)