Web

 

FSC mit Umsatz- und Gewinnwachstum

06.10.2004

Der Computerbauer Fujitsu-Siemens Computers (FSC) feiert im fünften Jahr seines Bestehens eine kleine Premiere. Wie das 1999 gegründete Gemeinschaftsunternehmen von Fujitsu und Siemens bekannt gab, wurde erstmals in der ersten Hälfte eines Geschäftsjahres ein Umsatzplus verzeichnet. Nach vorläufigen Zahlen betrugen die Einnahmen im Zeitraum zwischen April und September 2,56 Milliarden Euro, das entspricht einem Zuwachs um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Vorsteuergewinn (Ebt) legte gleichzeitig um 60 Prozent auf 18 Millionen Euro zu, der Absatz stieg um 32 Prozent an. „Wir haben ein gesundes Umsatz- und Gewinnwachstum erreicht, und unser Unternehmen wächst weiterhin schneller als der Markt", erklärte Bernd Bischoff, President und CEO von FSC.

Für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres hat sich FSC ein Umsatzwachstum von fünf Prozent und ein um fünf Prozent höheres Wachstum als der Markt zum Ziel gesetzt. Im gesamten Geschäftsjahr 2004/05 (Ende März) sollen die Erlöse um mindestens zehn Prozent zulegen, bekräftigte Bischoff Presseberichten zufolge. Die Prognose seines Vorgängers Adrian von Hammerstein, der für das laufende Jahr im Frühjahr noch ein zweistelliges EBT-Plus prognostiziert hatte, wollte der seit Juli amtierende neue Unternehmenschef auf Nachfrage nicht bekräftigen. Die Margen seien wegen des harten Wettbewerbs immer noch deutlich unter Druck. (mb)