AVM

Fritzbox auf Werkseinstellungen zurücksetzen

24.03.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Manchmal hilft es bei diffusen Problemen nicht, die Fritzbox einfach neu zu starten. Vielmehr empfiehlt sich in einem solchen Fall ein kompletter Reset des Routers. Vorteil: Anstatt mühevollem Troubleshooting können Sie mit einer funktionierenden Konfiguration wieder bei null starten.

Zugangsdaten und Passwort ermitteln

Ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen sollte immer nur das letzte Mittel bleiben, denn bei diesem Reset werden sämtliche Einstellungen gelöscht. Während Sie die Telefonbücher sichern und später bedenkenlos wiederherstellen können, empfiehlt es sich, alle anderen Daten, etwa für den Internet-Zugang und die VoIP-Telefonie, erneut manuell einzutragen. Andernfalls könnten Sie, falls Sie ein Backup der Konfiguration zurückspielen, damit auch etwaige Fehler reimportieren.

Besorgen Sie sich daher zunächst die oben genannten Zugangsdaten von Ihrem Internet-Service-Provider. In der Regel hat er sie Ihnen zum Vertragsbeginn per E-Mail oder in einem Willkommensbrief zugeschickt und stellt sie zudem im Kundenportal zur Verfügung. Darüber hinaus benötigen Sie auch das Default-Passwort für den Zugriff auf die Fritzbox-GUI und gegebenenfalls den WLAN-Schlüssel. Beides finden Sie auf dem Typaufkleber an der Unterseite der Box sowie in den mitgelieferten Unterlagen auf der Servicekarte Fritz!Notiz.

Erst nachdem Sie alle erforderlichen Informationen zusammengestellt haben, machen Sie mit den im Folgenden beschriebenen Schritten weiter. Diese beziehen sich auf die Fritzbox 7590, sollten sich aber sinngemäß auf alle modernen AVM-Router übertragen lassen.

Anmelden und Werkseinstellungen laden

Zuerst rufen Sie in einem beliebigen Browser die Adresse fritz.box auf und melden sich mit Ihrem aktuellen Kennwort an. Anschließend öffnet sich die Web-Oberfläche des Routers. Klicken Sie nun in der linken Seitenleiste auf den Eintrag System / Sicherung.

Dann wechseln Sie zur Registerkarte Werkseinstellungen und klicken dort auf die Schaltfläche Werkseinstellungen laden. Es folgend diverse Hinweise und Warnmeldungen, die Sie jeweils bestätigen. Zum Abschluss müssen Sie noch einmal auf den OK-Button klicken, damit das Werks-Reset beginnt. Nach Abschluss des Vorgangs können Sie sich mithilfe der Default-Zugangsdaten wieder anmelden und den AVM-Router per Assistent neu einrichten.

Fritzbox mittels Telefon zurücksetzen

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, die Fritzbox mithilfe eines tonwahlfähigen Telefons zurückzusetzen. Dazu wählen Sie die folgende, aus Ziffern und Sonderzeichen bestehende Nummer: #991*15901590*. Nach dem letzten eingegebenen Zeichen weist ein akustisches Signal darauf hin, dass der Reset eingeleitet ist.

Durch die komplette Neueinrichtung haben Sie einen sauberen Cut gemacht, und die Fritzbox sollte nun wieder ohne Probleme funktionieren. (ad)