Web

 

Freenet steigert Umsatz und Verlust

09.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mobilcoms Internet-Tochter Freenet hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2001 gegenüber dem Vorjahr um 45 Prozent auf 25,2 Millionen Mark gesteigert. Gleichzeitig erhöhte sich jedoch der Verlust um mehr als das Doppelte von rund 3,4 auf über acht Millionen Mark. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor Steuern belief sich im ersten Halbjahr auf minus 13,46 Millionen gegenüber sechs Millionen Mark im Vorjahr.

Trotz des schwierigen Marktumfeldes konnte Freenet eigenen Angaben zufolge den Umsatz im Bereich E-Commerce von 2,3 auf 5,6 Millionen und in der Werbung von 4,6 auf 5,9 Millionen Mark steigern. Gleichzeitig musste das Unternehmen aber sinkende Erlöse im Internetzugangs-Geschäft hinnehmen. Hier gingen die Einnahmen um zwölf Prozent auf knapp 5,6 Millionen Mark zurück. Immerhin konnte das Unternehmen aber die Zahl seiner Einwahl-Kunden im zweiten Quartal um 305.000 auf 2,07 Millionen steigern.