Web

 

Freenet greift in die Vollen

11.05.2004

Die Freenet AG hat das erste Quartal mit enormen Wachstumsraten gegenüber dem Vorjahresquartal abgeschlossen. Allerdings lassen sich beide Vierteljahre nicht sinnvoll vergleichen, da Freenet vor einem Jahr noch hauptsächlich als Internet-Service-Provider aktiv war und erst später das Festnetzgeschäft von Mobilcom übernahm. Im ersten Quartal 2004 setzte das Hamburger Unternehmen jedenfalls 119,5 Millionen Euro um und erwirtschaftete daraus einen Nettogewinn von 19,2 Millionen Euro.

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) betrug 41,3 Millionen Euro und der Vorsteuergewinn 31,8 Millionen Euro. Seine liquiden Mittel steigerte Freenet im Jahresvergleich um 31,1 auf 144,4 Millionen Euro. Das Unternehmen bedient nach eigenen Angaben derzeit gut sieben Millionen Kunden, davon 3,85 Millionen mit Internet-Zugängen und 3,2 Millionen mit Telefondienstleistungen (Call-by-call und Preselection). (tc)