Web

 

Freddie Geier wird neuer Elgato-Chef

14.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Elgato, das den digitalen Videorekorder "EyeTV" für Macintosh-Rechner anbietet (Computerwoche online berichtete) und im Auftrag von Roxio die Brennsoftware "Toast" programmiert, hat Freddie Geier zum neuen CEO (Chief Executive Officer) ernannt. Geier war seit Frühjahr 2000 Senior Director Business Development bei Apple, nachdem der Mac-Hersteller die DVD-Software der Karlsruher Firma Astarte aufgekauft hatte - von der stammt letztlich auch Toast, derzeit sind die Karlsruher mit einem kostengünstigen, modular aufgebauten Content-Management-System am Markt.

Elgato schien bis dato eine kalifornische Firma zu sein - was hauptsächlich daran lag, dass die Münchner Niederlassung unter Miles firmierte. Diese wird nun ebenfalls in Elgato umbenannt und Firmenzentrale. Erklärtes Ziel der Company ist laut Geier der Ausbau der EyeTV-Produktlinie und die Entwicklung neuer Lösungen zur Integration von Fernsehen, Macintosh und darauf vorhandenen digitalen Medien. (tc)