Web

 

Fraunhofer Institut entwickelt XML-Datenbank für .NET

14.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Darmstädter Fraunhofer-Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme IPSI hat die XML-Datenbank "Infonyte-DB" in einer Version für das .NET-Framework herausgebracht. Die auf Java basierende Software wurde von der IPSI-Ausgründung Infonyte GmbH gemeinsam mit der IT-Entwicklungs- und Beratungsgesellschaft Mphasis GmbH entwickelt. Zum Funktionsumfang zählt die direkte native Speicherung von XML-Daten sowie die skalierbare Verarbeitung mit den Transformations- und Abfragesprachen des Web-Konsortiums W3C. Integriert ist ein XSLT-Prozessor, der übliche Beschränkungen bezüglich der Größe zu verarbeitender XML-Daten aufheben soll.

Laut IPSI lässt sich die Datenbank in allen Gerätekategorien vom Hochleistungs-Server bis hin zum Smartphone einsetzen. Für die Bereitstellung in .NET-Umgebungen sorgt eine Web-Services-Schnittstelle. Entwickler können eine technische Preview-Version der Software kostenlos herunterladen. (lex)