Web

 

Förderpakete für ISDN-Privatanschlüsse

04.12.1997
Von md 

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem im Sommer das ISDN-Förderprogramm der Deutschen Telekom ausgelaufen ist, will nun eine Allianz aus dem Internet-Service America Online Inc. (AOL), Deutscher Telekom, der Advance Bank sowie der Berliner Teles AG in die Bresche springen. Ein Paket aus zwei ISDN- Geräten, einem Neuanschluß, einem gebührenfreien Zins-Giro-Konto sowie einer befristeten kostenlosen Nutzung von AOL zum Preis eines regulären ISDN-Anschlusses soll die Bereitschaft zur Installation wieder anfachen. Im Oktober 1997 konnten nur noch 60 550 ISDN-Neuanschlüsse verzeichnet werden, im Juli waren es noch rund 230 000.