Web

 

Extended Sytems erreicht Break-Even

05.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Extended Systems, US-amerikanischer Spezialist für die Integration von mobilen Anwendungen in das Unternehmensnetz, meldet für das am 30. September beendete erste Fiskalquartal 2005 einen Nettogewinn von 47 000 Dollar. Damit hat das Unternehmen wieder die Gewinnschwelle erreicht, nachdem im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch ein Verlust von 1,43 Millionen Dollar ausgewiesen werden musste. Auch im vierten Geschäftsquartal 2004 hatte ein Minus von 188 000 Dollar in der Bilanz gestanden. Der aktuelle Quartalsumsatz betrug rund 7,85 Millionen Dollar, was gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von vier Prozent bedeutet. Für das kommende Quartal erwartet Extended Systems Einnahmen in Höhe von 7,5 bis 8,5 Millionen Dollar, das operative Ergebnis soll zwischen einem Verlust von 500 000 Dollar und einem Gewinn von 300 000 Dollar liegen. (gh)