Web

 

Ex-Microsoft-Chef Sibold zieht es in die Provinz

30.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Kurt Sibold, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung der Microsoft GmbH in Deutschland und Vice-President EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) verließ im Oktober 2002 das Unternehmen (Computerwoche Online berichtete). Inzwischen hat der Ex-Microsoft-Chef seine Ankündigung, er wolle bei einem mittelständischen Unternehmen im Südwesten Deutschlands anheuern, wahr gemacht. Ab Februar steigt Sibold als Berater mit einer Generalvollmacht bei Living Systems in Donaueschingen ein. Dort wird er zusammen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden und früheren Vorstandschef von Tenovis, Peter Záboji, die Geschicke des Unternehmen leiten. Living Systems entwickelt Software für den Logistikmarkt. Seit September letzten Jahres strukturiert Záboji das 1996 von Christian Dannegger und Kurt Kammerer

gegründete Startup um. "Die Verpflichtung von Kurt Sibold ist für Living Systems ein entscheidender Erfolg auf dem Weg zur Gewinnung weiterer namhafter Kunden", erklärten die beiden Unternehmensgründer. Der bisherige Vorstandssprecher Dieter Richter verlässt das Unternehmen Ende Januar. (iw)